Bärlauchbrot mit Walnüssen

Ich mag den Geschmack vor Bärlauch so gerne! Gerade weil es ein Gewächs ist, dass nur zu bestimmten Zeiten im Wald auftaucht, freue ich mich jedes Jahr wieder drauf.

Im letzten Jahr habe ich euch schon einmal ein Rezept für Bärlauch gezeigt (Bärlauchbutter), in diesem Jahr habe ich mich an ein fluffiges Hefebrot mit Bärlauch und Walnüssen gemacht. Das Rezept ist vegan, kann durch die Zugabe von etwa 50 g Parmesankäse noch einmal gepimpt werden. 😉

Du brauchst für ein kleines Brot:

  • 300 g Mehl
  • 15 g frische Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • eine Prise Salz
  • 50 g Bärlauch, klein gehackt
  • eine Handvoll Walnüsse (ebenfalls etwa 50 g)

Löse die Hefe im warmen Wasser auf und vermische sie gut mit dem Mehl und der Prise Salz. Knete den Teig gut durch und lasse ihn dann für etwa eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen.

Heize den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze. Zerkleinere nun Bärlauch und Walnüsse und gebe sie zu dem Hefeteig. Auf einer leicht bemehlten Oberfläche lassen sich die Zutaten gut miteinander vermengen. Knete ordentlich, damit sich wirklich nachher an allen Teilen deines Brotes Bärlauch findet.

Forme dann ein längliches Brot daraus und lege es auf ein Backblech. Nun kommt es für 30 Minuten in den Ofen!

Lass es erst leicht auskühlen, bevor du es schneidest, sonst zerfällt es dir!

Mir hat das Brot besonders gut mit gesalzener Butter geschmeckt. Ich wünsche dir einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

honigblond

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.