Blaubeer-Minz-Sirup

Es ist schon länger nicht mehr die Zeit, in der man mit einem kühlen Glas Limonade draußen in der Sonne sitzt und sich über eine Erfrischung freut. Oder die Zeit in der man so viel trinken will, aber irgendwann keine Lust mehr auf Wasser hat. So geht es mir manchmal im Sommer.

Vielleicht ist man auch bei einem Abend mit Freunden der Fahrer und will einfach ein bisschen Abwechslung im Glas. Dann habe ich hier genau das richtige Rezept für dich. Es ist ein Sirup, der einfach gemacht ist und sehr erfrischend schmeckt.

Du brauchst:

  • 300 g Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 150 g Tiefkühl-Blaubeeren (TK ist besser, da sie in diesem Fall einfacher Geschmack abgeben)
  • 6 Stängel Minze

Koche das Wasser mit dem Zucker zusammen auf und lasse es bei mittlerer Hitze etwa 15-20 Minuten köcheln. Wasche in der Zeit deine Minzstängel und trockne sie gut ab.

Nimm nach der Zeit deine Zucker-Wasser-Mischung von der heißen Herdplatte und gebe die Minze für 10 Minuten hinein. Rühre einmal um und lasse es stehen.

Wenn die Zeit vorbei ist, entferne die Minzblätter und gebe die Blaubeere dazu. Der Sirup verfärbt sich jetzt sehr schnell und die Beeren geben Geschmack ab.

Der nächste Schritt ist ganz davon abhängig, was du lieber magst. Wenn du in deiner Limonade gerne Früchte hast, dann kannst du den Sirup einfach in eine Flasche geben und im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du nicht so gerne Stücke in deinem Glas hast, dann kannst du deinen Sirup noch filtern. Ich habe bisher beides ausprobiert und kann dir gar nicht sagen, was mir besser schmeckt. Wenn du allerdings die Beeren noch aussieben willst, dann empfehle ich dir, die Mischung noch ein bis zwei Tage stehen zu lassen, damit dein Sirup wirklich genügend Blaubeergeschmack bekommt.

Wenn du jetzt also das nächste Mal Lust auf Blaubeer-Limonade hast, gieße einen kleinen Teil Sirup mit Spudelwasser auf und genieße es!

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.