Heidi Sprizz

Für den Likör brauchst du:

  • 500 ml Korn
  • 200 g Kandiszucker
  • 200 g Heidelbeeren
  • viel Geduld

Fülle alle Zutaten in eine saubere, ausgekochte Flasche. Lasse alles für etwa 4 Wochen stehen und fertig! 😉 Ich habe danach den Likör noch einmal gefiltert und in eine saubere, ausgekochte Flasche gefüllt. So kann ich die Flaschen noch mit einem schönen Anhänger verzieren und verschenken oder einfach im Schnapsschrank stehen lassen. Habt ihr so etwas auch zu Hause?

Wenn es draußen regnet und nieselt, denke ich gerne an meine Sommerferien. Spätnachmittags in der Sonne sitzen und einen Aperitif trinken! Und auch ungefähr in der Zeit sind meine Heidelbeeren reif geworden. Kaufen kann man sie zwar jetzt immer noch frisch, aber die aus dem eigenen Garten schmecken ja doch immer besser! 🙂

Für den Aperitif brauchst du nun noch ein bisschen mehr. Einen Sekt, den fertigen Likör, Eiswürfel und etwas Wasser mit Kohlensäure. Fülle alles in ein Weinglas, gebe so viel Wasser dazu, wie es dir am Besten schmeckt und genieße deinen Heidi Sprizz am besten in der Sonne! Mir ist der klassische Aperol mittlerweile einfach zu bitter und gleichzeitig zu süß.

Mit dem Heidi Sprizz hast du eine kleine Abwechslung in deinem Aperitif-Repertoire! Das Warten auf den Likör lohnt sich also wirklich. 😉

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.