Herrlich einfache Birnenmarmelade

Vielleicht ist es auch eine einfach herrliche Birnenmarmelade

Es gibt so zwei, drei Zeiträume in der der Garten so viele wunderbare Früchte produziert, dass man kaum hinterher kommt mit dem Einmachen, Einkochen und haltbar machen. Es ist der Wahnsinn. Geht es Richtung Ende Oktober (passend zur klassischen Erntedank-Zeit) bleiben noch ein paar Birnen, Äpfel und Kürbisse übrig. Natürlich auch noch ein bisschen mehr, aber heute gucken wir uns die fantastischen Birnen an, die in dem Garten meiner Freundin wachsen.

Deshalb gibt es heute für euch ein einfaches Birnenmarmeladenrezept. Es ist einfach, man braucht nicht viel und die Marmelade schmeckt herrlich, schon fast weihnachtlich.

Du brauchst:

  • 1 kg Birnen (kleingeschnitten und geschält)
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Zimt
  • Saft von einer Zitrone

Vermenge die kleingeschnittenen Birnenstücke mit dem Zitronensaft, dem Mark der ausgeschabten Vanilleschote und dem Zimt. Lege auch die ausgekratzte Vanilleschote mit zu der Birne in einen mittelgroßen Topf. Erhitze die Masse nun langsam und rühre immer wieder, bis die Birne langsam weich wird. Wenn deine Birnen schon nachgereift, saftig und weich sind, geht es sehr schnell. Wenn du deine Birnen noch ein bisschen frischer und härter gekauft hast, kannst du die Marmelade auch machen. Püriere dann die Masse, damit die Marmelade schön cremig wird. (Nimm vorher die Vanilleschote aus dem Topf!) 😉

Nun kommt in den Top der Gelierzucker. Lass alles 3-5 Minuten sprudelnd aufkochen und fülle die Masse in sauber ausgekochte Gläser. Stelle die Gläser für ungefähr 5 Minuten auf den Deckel, damit sie auch wirklich gut verschlossen sind.

Und dann lässt du dir deine Marmelade schmecken! Wenn du ein Stück Reststoff über den Deckel machst und ein hübsches Etikett auf dein Glas machst, eignet sich diese Marmelade auch als phantastisches Mitbringsel oder Geschenk aus der Küche 🙂

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.