Quarkbrötchen mit Röstzwiebeln

Falls du auf der Suche nach einem leckeren schnellen Brötchenrezept bist, bist du hier genau richtig! Die Brötchen passen super zu einem eher herzhaften Essensplan, lecker zu Dips oder wie man im Ruhrgebiet auch gerne ist: mit Fleischwurst und Senf!

Das ursprüngliche Rezept kommt von einer Bloggerin aus dem Ruhrgebiet, die über nofastfoodtoday.de bloggt, leider ist ihre Seite aktuell im Umbau. Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt und schon einmal auf meiner alten Seite gepostet. Aber weil ja hoffentlich bald wieder eine Grillsaison ansteht, kommt hier jetzt einmal das Rezept.

Du brauchst:

  • 2 Eier
  • 500 g Sahnequark
  • 500 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 75 g Röstzwiebeln
  • Salz

Heize den Backofen auf 180° Umluft vor. 

Verquirle die Eier in einer großen Schüssel, vermische sie dann mit dem Quark. Wenn die feuchten Zutaten vermengt sind, kommen die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Salz) dazu. Alles mit einem Knethaken gut vermischen, ich habe nachher die Hände zur Hilfe genommen. Gebe nun die Rostzwiebeln hinzu und verteile sie gut im Teig.

Forme kleine Brötchen und lege sie auf dein Backblech, dass mit Backpapier abgedeckt ist.  Backe die Brötchen für 30-35 Minuten.

Die Brötchen werden schön fluffig und bekommen eine leichte und zarte Bräunung. Falls ihr also, so wie ich, viele Röstzwiebeln vom Möbelschweden übrig habt, wisst ihr, was ihr damit machen könnt!

Ich hoffe ihr lasst es euch schmecken und schaut bald wieder vorbei!

Eure Klara

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.