Rhabarber-Amarettini-Nachtisch

Heute habe ich kleines und schnelles Dessert für dich, um die Rhabarberzeit zu genießen und sich vielleicht den Abend ein wenig zu versüßen. Der Nachtisch lässt sich schnell machen, gut vorbereiten und schmeckt lecker. Etwas säuerlich, durch die Amarettini auch süß, vor allem, wenn man durch alle Schichten durchlöffelt!

Du brauchst:

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Quark
  • 250 g Rhabarber
  • 50 g brauner Zucker
  • 80 g Amarettini plus ein paar zusätzliche Stücke für die Deko
  • 1 TL Speisestärke

Schlage die Sahne mit dem Vanillezucker steif und vermische danach alles mit dem Quark. Wasche und putze den Rhabarber. Schneide ihn schön klein und mische ihn in einem Topf mit dem braunen Zucker. Koche ihn nun mit 50 ml Wasser auf, bis dass der Rhabarber leicht zerfällt und sich der Zucker auflöst. Wenn deine Rhabarbermasse aufgekocht ist, gib die Speisestärke dazu und verrühre sie gut, so dass keine Klümpchen entstehen.

Zerbrösel nun deine Amarettini und schichte dann in kleinen Gläsern oder Schalen zuerst die Amarettini, dann die Sahne-Quark-Masse und darauf die Rhabarbermasse bis deine Schüsselchen alle leer sind. 😉

Stelle deinen Nachtisch kalt und gebe kurz vor dem Servieren ein paar ganze Amarettini oben auf das Dessert!

Jetzt fehlt nur noch der Besuch, dem man diesen leckeren Nachtisch servieren kann … 😉

Für deine Pinterest-Pinnwand findest du hier das passende Bild!

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.