Rhabarber-Vanille-Sirup

Immer wenn ich Rhabarber sehe und rieche, muss ich an den riesigen Garten von meiner Oma denken. Hinter einer großen Wiese, die mein Onkel immer mit einem Aufsitzrasenmäher beackert hat (kennt man ja als Stadtkind kaum), gab es einen Steinwall. Dahinter waren die Beete in denen wahnsinnig große Rhabarberpflanzen standen. Immer wenn wir im Frühjahr da waren, durften wir uns auf den Steinwall setzen, einzelne Stängel vom Rhabarber abbrechen und in den Zuckertopf tunken. Herrlich…!

Diese Erinnerungen sind alle wieder aufgestiegen, als ich heute die Vorbereitung für den Sirup gemacht habe.

Du brauchst:

  • 800 g Rhabarber
  • 350 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 400 ml Wasser
  1. Schneide den Rhabarber in kleine Stücke und mische sie mit dem Zucker in einem großen Topf. Kratze die Vanilleschote aus und gebe Mark und Schote hinzu. Lasse alles für ungefähr eine Stunde stehen.
  2. Gebe das Wasser dazu und koche alles auf. Lass die Masse für 30 Minuten köcheln. Säubere währenddessen deine Flasche, in die du deinen Sirup aufbewahren willst.
  3. Gieße die Masse durch ein Sieb und fülle sie dann in eine ausgekochte, sterilisierte Flasche.
  4. Achtung: Die Rhabarbermasse, die in deinem Sieb übrig bleibt, solltest du aufbewahren. Ich zeige dir in dem nächsten Artikel, was du damit machen kannst!

Du kannst aus deinem Sirup eine leckere Limonade machen oder doch direkt einen kleinen Sekt-Cocktail daraus machen, wenn du keine Lust auf den tausendsten Hugo hast. 😉

Lass es dir schmecken und pass auf dich auf!

honigblond

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.