Solero-Dessert

Es gibt so leckere Nachtische und mein Klassiker ist dieser hier. Eine Kollegin hat es einmal in einer unfassbaren Menge gemacht, ich habe sie etwas heruntergeschraubt und für mich ein wenig verfeinert 😉

Ich finde, dass man diesen wunderbaren Nachtisch auch mal einfach als Früchtequark essen, also quasi als kleine Zwischenmahlzeit. Ich habe diesen Nachtisch auch schon einmal für eine Hochzeit gemacht und bringe ihn gerne auf Geburtstagsfeiern mit. Geht schnell und ist super lecker!

Du brauchst:

  • 1/2 Dose Pfirsiche (ca. 250g)
  • 500g griechischen Joghurt
  • 250g Quark
  • 1 1/2 Päckchen Vanillezucker 
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 2 Tassen Maracuja-Saft
  • 2 Tüten Vanillesoßenpulver (ohne kochen!)
  • Zebraröllchen (zum Dekorieren)

Gieße die Pfirsiche ab. Würfel sie und verrühre sie zusammen mit dem Joghurt, dem Quark und dem Vanillezucker in einer großen Schüssel. Schlage die Sahne in einem anderen Gefäß und hebe sie unter die Quark-Joghurt-Masse. 

Verrühre den Maracujasaft mit dem Soßenpulver, gib ihn über die Mischung und stelle dein Dessert kalt. Dadurch wird deine Saftschicht fest und deine Quark-Joghurt-Masse wird durch die Sahne schön fluffig.

Nach ungefähr zwei Stunden ist er kalt genug, aber man kann es auch schon vorher essen. Gib dafür kurz vor dem Servieren die Zebraröllchen drüber.

Lass es dir schmecken!

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.