Verschiedene Gewürz-Salze

Als kleines Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel eigenen sich diese Gewürzsalze, die alle schön unterschiedlich schmecken.

Dieser Post war auf meinem alten Blog schon einmal und einige der Salze finde ich immer noch so lecker, dass ich ihn nun wieder posten werden. Natürlich ist Weihnachten jetzt vorbei, aber das nächste Fest oder der nächste Umzug naht bestimmt!

Knoblauch-Salz (Lecker auf frischen Tomaten oder Hähnchen) 

Du brauchst:

  • 1/2 Knolle Knoblauch 
  • einige Tropfen Olivenöl
  • 120 g Meersalz

Der Knoblauch wird geschält, holzigen Enden werden abgeschnitten und dann in einer kleinen Schale aus Alufolie bei 180° C für ca. 30 Minuten in den Backofen gestellt. 
Wenn der Knoblauch dunkler wird, kann er aus dem Ofen genommen werden und den Backofen einfach auf 90° C herunter drehen. Die Knollen zusammen mit dem Salz in einen Häcksler geben und vermengen, dann zum Trocknen für 40 Minuten in den Ofen stellen. Sonst sammelt sich sich viel Feuchtigkeit im Glas und das Salz schimmelt.

Vanille-Salz (Zu Hähnchen, Mexikanisch oder Lachs)

Du brauchst: 

  • 1-2 Vanilleschoten
  • 150 g Meersalz

Die Vanilleschoten halbieren, das Mark herauskratzen und mit dem Salz und den kleingeschnittenen Schoten in den Häcksler geben. Zerhacken, fertig! 

Gomasio (Sesamsalz)(Für Nudelgerichte, über Salat oder zu Hähnchen)

 Du brauchst: 

  • 120 g Sesamsamen
  • 250 g Meersalz
  • 2 TL rosa Pfeffer

Die Sesamsamen ohne Fett in der Pfanne rösten und abkühlen lassen. Den Pfeffer entweder im Mörser zerstoßen und dann mit den anderen Zutaten vermengen, oder alles zusammen in den Häcksler geben (wenn du weniger spülen willst;-) )

Ingwer-Zitronen-Salz

Du brauchst: 

  • 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
  •  abgeriebene Zitronenschale von einer Biozitrone
  •  120 g Meersalz

Die Zitrone heiß abwaschen und gut abtrocknen, dann die Schale abraspeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Raspel auf einer Alufolie ausbreiten und bei 90° C für 30 Minuten in den Backofen stellen. Wenn alles getrocknet ist, die Menge mit dem Salz vermischen und fertig!

Vielleicht ist die ein oder andere Variante, die für dich interessant ist, dabei. Lass es dir schmecken oder viel Spaß beim Verschenken!

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag 🙂

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.