Reichhaltige Handcreme selbst gemacht

Ich wasche mir im Moment meine Hände so oft, dass ich merke, wie meine Haut immer trockener und rissig werden. Deshalb wäre ich jetzt mal wieder bereit für ein neues DIY. Ich habe mich nämlich an selbstgemachte Handcreme gewagt. Viele Rezepte habe ich unterwegs gesehen, mit noch viel mehr Inhaltsstoffen, aber so richtig habe ich mich vorher noch nicht dran getraut. Bei vielen Handcremes, die man so kaufen kann, hat man ja auch immer etwas zu mäkeln. Und wenn man dann noch Arbeit reingesteckt hat und sie einem nicht gefällt, ist es doppelt und dreifach ärgerlich. Die meistens Zutaten für meine Handcreme kann man im Biomarkt oder in der Drogerie kaufen und danach sogar noch ganz normal in der Küche weiter verwenden. (Oder für andere DIYs ausbewahren…) 😉

Du brauchst:

  • 75 g Sheabutter
  • 50 g Kokosöl
  • 25 g Kakaobutter
  • 10 g pflegendes Öl (ich habe Arganöl benutzt)
  • 3-6 Tropfen ätherisches Öl (Vanille, Lavendel, …)
  • 1 EL Speisestärke

Fülle alle Zutaten (außer die Speisestärke) in ein Gefäß, dass erhitzt werden kann. Dieses stellst du in ein Wasserbad und lässt sie schmelzen. Rühre ab und zu um, damit sich die einzelnen Komponenten gut mit einander vermischen.

Wenn alles flüssig ist, gebe die Speisestärke zu und vermische alles mit einem Handmixer, so dass keine Klumpen mehr übrig sind.

Die Masse muss jetzt erst einmal abkühlen (schneller geht es natürlich im Kühlschrank), etwa für eine Stunde.

Wenn die Masse etwas abgekühlt ist und heller geworden und nicht mehr so flüssig ist, kannst du sie wie Sahne mit dem Handmixer aufschlagen, so dass sie sich nachher besser verstreichen lässt. Sonst ist sie sehr hart und du bekommst nur mit viel Druck etwas Creme aus deiner Dose.

Fülle nach dem Aufschlagen alles in eine saubere, ausgekochte Dose oder ein Glas und erfreue dich an geschmeidigen Händen! 😉

Achtung: Die Masse besteht aus vielen reichhaltigen Zutaten und hinterlässt einen leichten Film auf der Haut. Deshalb kommt sie bei mir an den Nachttisch, dann kann sie über Nacht gut einziehen und tagsüber kann ich immer einen kleinen Klecks auf meinen trockenen Handrücken geben! Es dauert ein wenig, bis alles eingezogen ist. Also vorsichtig, wenn du damit Sachen anfasst, die keine Flecken abbekommen sollten 😉

Ich pflege jetzt meine zarten Händchen und wünsche dir einen schönen Tag! Pass auf dich auf.

honigblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.